Angaben

Canada


II BY IV DESIGN


Geschäfte


Schlagworte

Innenbereich, Geschäft, Geschäfte


SAVE PROJECT

Projektinformationen

Die Filiale des renommierten internationalen Schokoladenherstellers Lindt in der PATH-Untergrundstadt von Toronto wurde 2013 fertiggestellt. Der Innenarchitekt war damit beauftragt, ein augenfälliges Interieur zu entwerfen, um das exquisite Schokoladensortiment des Premium-Chocolatiers in einem weltbekannten und vielbesuchten Geschäftsviertel aus der Masse herauszuheben. So setzte er auf ein neues Beleuchtungsdesign, um das kanadische Aushängeschild der Marke Lindt ins Rampenlicht zu rücken.

In den vorigen Niederlassungen hatte man mit Lichtschienen und einer Reihe charakteristischer Hängeleuchten im Kassenbereich gearbeitet. Im vorliegenden Fall weicht das Beleuchtungsdesign jedoch von der Markennorm ab. Es ist nun fester Bestandteil des Innendesigns, das unter hochwertigen MINIGRID IN RAHMENFREIEN REO-Leuchten erstrahlt. Die markentypischen Hängeleuchten wanderten in den Eingangsbereich über einen exponierten runden Display-Tisch und verstärken jetzt den Wow-Effekt beim eintretenden Kunden.

In den bisherigen Lindt-Filialen gab es Probleme mit der roten Luxusverpackung, die unter der vorhandenen Beleuchtung eher orange wirkte. Daher zeigten auch sie sich offen für die vom Innenarchitektenteam vorgeschlagene Alternativlösung, bei der Leuchtmittel mit einem höheren Farbwiedergabeindex zum Einsatz kommen, damit die Produktpräsentation nicht verfälscht wird.

Bei diesem Projekt fiel die Wahl logischerweise auf LED-Leuchten, weil es sich um ein wärmeempfindliches Produkt handelt. Das Geschäft ist täglich 8 bis 9 Stunden geöffnet, sodass LEDs auch vom Verbrauch und Wartungsaufwand her die sinnvollste Lösung sind. Eine gut geplante LED-Beleuchtung mit Zeitschaltung bietet eine Lebensdauer von über 50.000 Betriebsstunden und ist in der Regel 15 bis 17 Jahre wartungsfrei.

Der besondere Standort dieses Flagship-Stores in der Untergrundstadt, das heißt in einem Einkaufstunnel, stellte die Innenarchitekten lichttechnisch vor ein paar knifflige Aufgaben. Niedrige Decken, wenig Platz, eine Tiefgarage unter dem Geschäft und die darüber liegenden mechanischen Systeme mussten allesamt berücksichtigt und bedacht werden. Die Lichtdesigner arbeiteten eng mit den Systemtechnikern zusammen, damit die Anordnung der Beleuchtungselemente nicht mit anderen Vorrichtungen in Konflikt geriet. Im Thekenbereich mussten die Leuchten wegen der komplexen Deckenkonstruktion angepasst werden, als das Projekt bereits lief. Die ursprünglich vorgeschlagene Einbauleuchte wurde schließlich durch ein Aufbaumodell ersetzt.

Aus designtechnischer Sicht ist die Beleuchtung ein wichtiger Faktor, wenn es darum geht, ein sauberes, minimalistisches Interieur zu schaffen. Die Abweichung von der markentypischen Geschäftseinrichtung gefällt den Kunden. Sie loben nicht nur das hochwertige Ambiente, sondern auch die Tatsache, dass das Beleuchtungsdesign etwas zu der Geschichte beiträgt, die Lindt über ihre hochwertigen Produkte und die bezaubernde Interieurgestaltung erzählen möchte. Hierzu wurden gezielt Akzente und Blickfänge gesetzt. Mit den rahmenfreien Lampen rückt die Beleuchtung in den Hintergrund und gibt die Bühne frei für das Produkt. Es entsteht ein umwerfender optischer Effekt unter einer makellosen Deckenfläche.

Das Budget für dieses Projekt hielt sich in dem vom Kunden erwarteten Rahmen. Besonders erfreulich ist der gestiegene Umsatz, den die Edelboutique jetzt in ihrem neuen Glanz erzielt.

Projekte im Spotlight

Zurück nach oben

Hi there!

We noticed you may be located in the U.S.

Would you like to...

Go to
deltalight.us

View full products available to the us market

Go to
deltalight.com

View full catalogue (all products are not listed for the us market)